JOI-Design_Innenarchitektur_Interior Design_170130_JC_Signet_Web

Barbara Wiethoff Stephanie Nosek & Lea Simonsen Ulrike Schickel & Barbara Wiethoff

German Design Award 2020 (Winner)

JOI-Design ergattert gleich drei von den beliebten Auszeichnungen in der Kategorie ‚Interior Architecture‘ beim diesjährigen German Design Award.

Der Öschberghof, Donaueschingen

JOI-Design’s Designkonzept für das Hotel »Der Öschberghof« wurde in der Kategorie ‚Interior Architecture‘ mit der Auszeichnung ‚Winner‘ geehrt.

Zum Projekt: Mit der Komplettrenovierung des Öschberghofs geht das Luxushotel weiter auf die sich ändernden Bedürfnisse der Gesellschaft ein. Das Schlagwort heißt: Entschleunigung. Im Zentrum des Konzeptes steht die enge Verbindung zwischen innen und außen, die Einbeziehung der umliegenden Natur, unterstützt durch leise, unaufgeregte Design Details auf den zweiten Blick. Die Herausforderung war, den Charakter des Hotels zu behalten und doch ein neues modernes Gesicht zu kreieren, was es in die Zukunft führt.

Das sagt die Jury: Das Design vereint formale Klarheit mit modernem, luxuriösem Komfort und lässt zudem eine angenehme Atmosphäre von Ruhe und Harmonie entstehen. Interessante Details greifen dezent die umliegende Landschaft auf und stellen auf elegant gelöste Art und Weise den Bezug zur Region und zur Umwelt her.

 

Fraser Suites Hamburg

JOI-Design’s Designkonzept für das Hotel »Fraser Suites Hamburg« wurde in der Kategorie ‚Interior Architecture‘ mit der Auszeichnung ‚Winner‘ geehrt.

Zum Projekt: Die Herausforderung: Die Umnutzung der denkmalgeschützten Immobilie der ehemaligen Oberfinanzdirektion zum Luxushotel. Der Lösungsansatz: Eine Zeitreise mit verschiedenen Stationen. Inspiriert durch Fragmente aus dem Bestand erinnern Art Déco Details an die Entstehungszeit und stehen neben Reminiszenzen aus den 50er Jahren, der Zeit des letzten großen Umbaus. Durch die Innenarchitektur werden diese Epochen wieder zum Leben erweckt, miteinander verbunden und sensibel in die Neuzeit transportiert.

Das sagt die Jury: Das Design verbindet verschiedene Stilepochen zu einem luxuriösen Interieur, das sich in den historischen Bestandsbau harmonisch einfügt und mit vielen originellen Details überrascht. Ein toller Blickfang ist die aus unzähligen Kristallen gestaltete Installation an der Decke der Lobby, welche die Farben des Interieurs dezent widerspiegelt.

Moxy Frankfurt City Center

JOI-Design’s Designkonzept für das Hotel »Moxy Frankfurt City Center« wurde in der Kategorie ‚Interior Architecture‘ mit der Auszeichnung ‚Winner‘ geehrt.

Zum Projekt: Dieses Projekt vereint erstmals das durch die Innenarchitekten entwickelte neue Europakonzept für die Zimmer der Marriott Tochter und Lifestyle-Marke ‚Moxy‘: Als Gegenpol zum ‚Party People‘ Ambiente in den öffentlichen Bereichen zielen die Gästezimmer auf Entspannung. Die hier etwas ‚cleanere‘ Umsetzung beflügelte wiederum dazu, auch die Public Areas weiterzuentwickeln: Die neue Generation wirkt so trotz jungem Industrie Chic nicht mehr so beliebig und stattdessen aufgeräumter und geradliniger.

Das sagt die Jury: Das Interieur unterscheidet konsequent zwischen der privaten Atmosphäre der Zimmer und einem visuell interessanten jungen Design der öffentlichen Bereiche, das auf Erlebnis und soziale Kontakte ausgerichtet ist. Ein zeitgemäßer Ansatz, der dem Anspruch und den Erwartungen der Zielgruppe in hohem Maße gerecht wird.

Share